Mitarbeiter

Daniel Weber

eidg. dipl. Metzgermeister & Geschäftsführer

Der Erfahrene und Kreative mit vielen Ideen

Daniela Weber

Geschäftsführerin

Die Verwalterin

Marcel Amstad

Leiter Gastronomie und Verkauf

Der Liebenswürdige und Hilfsbereite

Monika Hegner

Leiterin Verkauf

Die Zielorientierte und Hilfsbereite

Fredy Züger

Leiter Produktion

Der Präzise und Zuverlässige

Cornelia Schirmer

Verkauf, Verantwortlich für Käse

Die Kreative und Zackige

Corina Bless-Weber

Detailhandelsfachfrau EFZ

Fröhlich und fleissig

Marlene Amstad

Aushilfe

Die Flexible

Roman Mächler

Lehrling Fleischfachmann Veredelung

Der Wissenshungrige mit grossem Interesse am Beruf

Ciril Mächler

Fleischfachmann Veredelung EFZ

Der Höfliche und Ruhige

Christian Schnyder

Lehrling Fleischfachassistent Verarbeitung

Der Aufgestellte und Fröhliche

Henrik Harajutian

Hilfsarbeiter

Der Familienmensch

Chöky Geschingstang

Vorbereitung und Verpackung

Die stille «Chrampferin»

Gabriel Weber

Lehrling Fleischfachassistent Verarbeitung

Lieferanten

Unsere Lieferanten sind unsere Partner. Mit vielen von ihnen arbeiten wir seit Jahren vertrauensvoll und gut zusammen. Wir achten darauf, dass unsere Partner dieselben hohen Qualitätsvorstellungen haben wie wir. Mehrmals pro Jahr besuchen wir unsere Partner, schauen vor Ort nach den Tieren, wie sie gepflegt und gehalten werden und tauschen uns darüber aus, wie wir unsere gemeinsamen, hohen Qualitätsstandards halten können. Damit wir beiden unseren Kundinnen und Kunden Fleisch von höchster Qualität und grösstem Genuss anbieten können.

Lernen sie hier ein paar unserer Partner näher kennen.

«Das Wichtigste für mich ist, dass meine Tiere gesund sind und sich frei bewegen können.»

Von Roman Bamert beziehen wir seit Juli 2018 unser Rindfleisch. Er hält auf seinem Hof im nahen Tuggen mit einem komplett neuen, nach modernsten Richtlinien erbauten Stall, rund zwanzig Tiere der Rassen Limousin, Red Holstein und Braunvieh. Darunter Rinder, Ochsen, Kühe und einen Stier. Im Sommer dürfen acht Tiere das besonders würzige Gras auf der Alp Engi fressen. Roman hält seine Kühe auf seinem wunderschön gelegenen Hof nach den naturnahen und tierfreundlichen Vorschriften des Weide-Beef Labels. Dieses garantiert den Tieren permanenten Auslauf, im Sommer täglich mindestens 8 Stunden auf der Weide und sorgt damit für eine besonders hochwertige, zarte und schmackhafte Fleischqualität. Für den Nachwuchs und die Jungtiere setzt Roman Bamert nicht auf künstliche Besamung, sondern auf seinen Limousin Stier Kaspar. Er sorgt mittels Natursprung für kerngesunde Jungtiere. Dank des nahen Standortes zum Schlachthof können die Tiere in kurzer Zeit und damit stressfrei dorthin gefahren werden. Dies garantiert wiederum eine hohe Fleischqualiität.

Die Vorteile auf einen Blick:
- Haltung gemäss tierfreundlichem Weide-Beef Label
- Naher Standort, kurzer, stressfreier Transportweg (kein Sammeltransport) für die Tiere

«Schon seit Generationen arbeiten wir mit Kälbern.»

Seit 2016 ist Beat Schätti aus Galgenen einer unserer Kalbfleischlieferanten. Er hält seine rund 20 Kälber der Rassen Original Braunvieh, Limousin und Angus nach den strengen IP-Suisse Richtlinien. Die IP-Suisse Richtlinien sorgen dafür, dass die Kälber naturnah und artgerecht gehalten werden. Mit immer genügend Auslauf und mit gesundem, natürlichen Futter. Die Kälberzucht hat Beat Schätti im Blut. Schon sein Grossvater und Vater haben Kälber gezüchtet. Er führt diese Tradition mit Verantwortung und viel Freude weiter. Hauptnahrung der Kälber ist die Milch. Von den glücklichen Kühen, die auf den saftigen Wiesen von Beat Schätti grasen. Das ergibt auch ein besonders zartes und schmackhaftes Fleisch. Beat Schätti ist aber nicht nur mit Leib und Seele Viehzüchter, sondern ein grosser Tierfreund. Auf seinem Hof springen auch freilaufende Kaninchen, Truthähne, ein Ziegenbock und Schweine herum. Und weil der Hof nahe am Waldrand liegt und über eine wunderschöne Aussicht verfügt, geben sich manchmal auch Hirsche und Rehe ein Stelldichein. Dank des nahen Standortes zum Schlachthof können die Tiere in kurzer Zeit und damit stressfrei dorthin gefahren werden. Dies garantiert wiederum eine hohe Fleischqualiität.

Die Vorteile auf einen Blick:
- Erfahrung über Generationen in der Aufzucht und Haltung von Kälbern
- Haltung nach strengem IP-Suisse Label
- Naher Standort, kurzer, stressfreier Transportweg (kein Sammeltransport) für die Tiere

«Qualität und Frische sind das A und O.»

Turi Wespe und seine Frau Dora führen den 1916 von seinem Grossvater Arnold Wespe gegründeten Fischereibetrieb in Schmerikon bereits in der dritten Generation. Mit Stolz und Leidenschaft.

Sieben Tage die Woche sticht Turi morgens um 3 Uhr in den See und wirft seine Netze aus. Bei jedem Wetter und jedem Wellengang. Er liebt seinen Beruf wegen der Natur und weil sie ihm ein selbständiges und freies Leben ermöglicht. Wenn er von Fischen spricht, bestätigt das Leuchten in seinen Augen, dass er zu den Fischen eine besondere, respektvolle Beziehung hat. Regelmässig räuchert er den Fang selbst und immer wieder kreiert er auch neue Angebotsformen und Fischveredelungen. Seit 30 Jahren beliefert Turi die Metzgerei Weber exklusiv. So zum Beispiel mit Innovationen wie dem Rollmops aus dem Zürichsee – zubereitet mit Hasel oder Schwalen. Ein exquisiter Genuss für Kenner. Am beliebtesten sind die edlen Felchen und Albeli. Auch die gibt’s je nach Fang bei uns in der Metzgerei Weber. Und wer entlang dem schönen Obersee spazieren geht, trifft in Schmerikon vielleicht auf einen mobilen Piaggo-Verkaufsstand, an dem Ehefrau Dora frische und einmalig gute Fischchnusperli serviert. Denn Qualität und Frische sind bei der Familie Wespe das A und O. Übrigens: Turis Lieblingsfisch ist die Äsche, weil sie einen guten Eigengeschmack hat und leicht nach Thymian schmeckt. Wir freuen uns sehr, mit Arthur Wespe einen Partner zu haben, der für erstklassigen, fangfrischen Fisch-Genuss aus dem Zürichsee sorgt.

Rindfleisch
Anton Bamert-Reichmuth, Tuggen
Roland Knobel, Galgenen
Werner und Marianne Ruoss, Buttikon
Reichmuth Fleischwaren AG, Schwyz

Kälber
Josef Bruhin, Schübelbach
Ernst Sutter AG, Bazenheid Appenzeller Kälber

Lammfleisch
Kasper Kistler, Reichenburg
Michael Zett Reichenburg
Lammnierstücke/Rachs Australien

Fisch
Dörig und Brandel, Schlieren
Stefan Züger, Wangen (Forellen)

Kaninchen
Regionale Kaninchen Züchter

Geflügel
Frifrag AG, Mörschwil

Philosophie

Diese drei Grundsätze stehen im Zentrum unserer täglichen Arbeit.


Grösstmöglichen Genuss bieten.

Wir verarbeiten und verkaufen nur qualitativ erstklassige Lebensmittel. Viele davon sind hausgemacht nach unseren eigenen Rezepten. Wir wollen mit unseren Produkten, deren Präsentation, der Ladengestaltung sowie der Beratungkompetenz unserer Mitarbeitenden unseren Kunden grösstmöglichen Genuss vermitteln. Wenn Sie unseren Laden betreten, soll Ihnen das Wasser im Mund zusammen laufen.

Mit Tradition, Kreativität und abwechslungsreichen Angeboten immer wieder überraschen.

Mit dem abwechslungsreichen, oft hausgemachten und saisonal wechselnden Sortiment, den lehrreichen und zugleich unterhaltenden Events sowie der sympathischen und fachlich erstklassigen Beratung, überraschen wir unsere grossen und kleinen Kunden immer wieder aufs Neue. So begeistern wir mit Kreativität und dem Bestreben, unseren Kunden regelmässig Neues zu bieten. Die beliebten und bewährten „Hits“ sind für unsere kleinen und grossen Kunden immer ein guter Grund, wieder zu kommen und uns weiter zu empfehlen.

Unsere Werte, welche den Bedürfnissen unserer Kunden entsprechen, sollen erlebbar sein.

Unser Auftritt gegen aussen, wie wir persönlich und in den Medien kommunizieren und wie wir uns präsentieren ist geprägt von Authentizität, Transparenz und Freude. Wir beweisen mit unseren Produkten, unserem Handeln und wie wir Informationen vermitteln, dass wir Authentizität, Transparenz und Freude nicht nur erzählen, sondern leben. Wir sind nahbar und der Kunde erlebt uns als sympathisch und echt. Wir sind erst zufrieden, wenn der Kunde es ist.

Geschichte

Metzgerhandwerk vom Feinsten – seit 1979

Mein Vater, Gustav Weber, wollte sich als Metzger selbständig machen. So machte er sich in der ganzen March auf die Suche nach Bauland. In Buttikon an der Kantonsstrasse wurde er fündig und baute dort ein Wohn- und Geschäftshaus. Das Haus stand damals noch auf einer leeren grünen Wiese. Erst nach und nach entstand dann das heutige Quartier an der Tafletenstrasse. Er zog 1979 mit seiner Frau Rosmarie und seinen drei Söhnen von Galgenen nach Buttikon. Für meinen Vater und meine Mutter war dies ein mutiger Schritt, hing doch ihre ganze Existenz von dieser Metzgerei ab. Doch alle Sorgen waren unbegründet. Die Buttikoner Bevölkerung hat uns seit dem Tag der Eröffnung willkommen geheissen und immer sehr gut unterstützt.

Rosmarie und Gustav Weber führten die Metzgerei von 1979 bis ins Jahr 1999 mit viel Hingabe und Herzblut. 1999 übernahm mein Bruder Urs Weber die Metzgerei. Im Jahr 2002 konnte ich mit meiner Frau Daniela das Geschäft übernehmen und die Liegenschaft kaufen.

2002 erfolgte schon der erste Umbau. Die Garage wurde in einen Kühlraum umgebaut. Die Wursterei /Zerlegerei, das Lager und der vordere Kühlraum wurden saniert. Seit dem Jahr 2002 benutzten wir das ganze Gebäude für das Geschäft. Die oberen Wohnräume wurden zu Lager, Büro und Sozialraum umfunktioniert.

2005 haben wir den Laden erweitert und komplett neu umgestaltet. Somit konnten wir auch unser Sortiment vergrössern, mit Käse, Antipasti, Brot und Meerfisch. Die neue, grössere Stufenkühlvitrine machte unseren Umbau komplett.

2014 haben wir die alte Küche, die schon seit 1979 bestand, durch eine moderne neue Chromstahlküche ersetzt und die Küche insgesamt vergrössert. Die oberen Räume wurden teilrenoviert.

2018 dann der komplette Neubau mit Einzug am 20. August 2018. Wir sind stolz, eine schöne neue Metzgerei auf höchstem technischen Standard und nach heutigen Nachhaltigkeitsprinzipien und -technologien zu führen.

Kontakt/Anfahrt